News

1. Preis Gartenprosa für Editha Weber!

Wir freuen uns sehr, dass unsere Autorin Editha Weber bereits zum zweiten Mal im Rahmen des Deutschen Gartenbuchpreises geehrt wurde! Der 1. Platz in der Kategorie Bestes Buch zur Gartenprosa für ihre Neuerscheinung Das Glück wohnt im Garten wurde ihr am 8. März auf Schloss Dennenlohe verliehen. Wir bedanken uns herzlich bei der Jury, gratulieren allen weiteren Preisträgern und sind stolz, mit Editha Weber eine so versierte Gartenexpertin an Bord zu haben!

Jurybegründung Bestes Buch Gartenprosa 2024:

Frauen haben in der Gartengeschichte immer wieder eine wichtige Rolle gespielt. In dem ansprechend gestalteten Bändchen der in diesem speziellen Themenkomplex sehr versierten Autorin greift sie fünf Beispiele aus dem 19. und 20. Jahrhundert heraus und führt diese auf sehr unterhaltsame Weise anhand von kleinen essayähnlichen Beiträgen aus. Zusammen mit dem bereits 2022 erschienenen, ähnlich gestalteten Bändchen der Verfasserin über Gartenkünstlerinnen ist dies ein lobenswerter Beitrag zur Gartenliteratur.

Gartenbuchpreis für "Gartenkünstlerinnen"!

Wir freuen uns sehr, dass unsere Autorin Editha Weber für ihr wunderbares Buch "Gartenkünstlerinnen" beim Gartenbuchpreis von Schloss Dennenlohe geehrt wurde! In der Kategorie "Bestes Buch über Gartengeschichte" wurde sie mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Editha Weber bei der feierlichen Verleihung, die am 10. März auf Schloss Dennenlohe stattfand: 3.%20Geschichte%20Jochen%20Martz%20und%20Dr.%20Editha%20Weber

Interview mit Erika Schellenberger in Radio Bremen

Am Sonntag, 19.02. um 11:10 Uhr sendet Radio Bremen Zwei ein Interview mit Erika Schellenberger zu ihrem Buch Alles behalten für immer. Ruth Rilke. Die Sendung moderiert Keno Bergholz.

Happy Birthday Bert! Unda Hörner im ZDF bei "aspekte"

Zum 125. Geburtstag von Bertolt Brecht am 10. Februar 2023 erscheint bei uns Brecht und die Frauen. Gefährtinnen, Geliebte, gute Geister. Autorin Unda Hörner spricht über Brecht und ihre Hommage an die Frauen seines Lebens in der ZDF-Sendung aspekte, zu sehen am 10.2. um 21 Uhr., Trailer vorab gibt's hier

Veranstaltungen

Solange es eine Heimat gibt. Erika Mann – Unda Hörner liest in Soest

1949: Erika, die älteste Tochter von Katia und Thomas Mann, begleitet die Eltern nach Jahren des Exils in den USA auf ihrer Europareise. Die zweifache Verleihung des Goethe-Preises an den Vater in Deutschland steht kurz bevor, als die Familie in Stockholm die erschütternde Nachricht von Klaus Manns Freitod ereilt. Während Erika beginnt, den Nachlass des geliebten Bruders zu ordnen, erinnert sie sich – an die behütete Kindheit in München, die wilden Zwanziger in Berlin, gemeinsame Werke und die Weltreise als Mann-Twins, das Engagement gegen die Nazis im Exil. Unda Hörner verwebt die Lebenswege der Manns und die historischen Ereignisse virtuos zu einer atmosphärisch dichten Erzählung und entfaltet ein faszinierendes zeitgeschichtliches Panorama bis ins Schicksalsjahr 1949, in dem die Teilung Deutschlands für Jahrzehnte besiegelt wird.

13.06.2024 19:00 Uhr
Eintritt 15,00 €

Rittersche Buchhandlung
Grandweg 1a
59494 Soest

Anmeldung in der Ritterschen Buchhandlung oder unter 02921/4641.

Alles behalten für immer. Ruth Rilke - Erika Schellenberger liest in Bonn

Ein bewegender Roman, erzählt aus Sicht des »Dichterkindes« Ruth Rilke

1957, ein Spätsommertag im Künstlerdorf Fischerhude bei Bremen. Im früheren Atelierhaus der Bildhauerin Clara Westhoff wird renoviert. Tochter Ruth ist nach vierzig Jahren mit ihrer Familie und dem Nachlass ihres weltberühmten Vaters heimgekehrt. Draußen im Garten, am Ufer der Wümme, wo unter alten Weidenbäumen Eisvögel brüten, holen Ruth Erinnerungen ein, an die Kindheit und das bewegte Leben mit ihren Künstlereltern. Ein ergreifender Roman, der faszinierende Einblicke in das außergewöhnliche Verhältnis des Dichters zu seiner "kleinen großen Ruth" bietet. Vor allem dem persönlichen Austausch mit Ruths Stieftochter Uta Addicks, die der Autorin ihr Familienarchiv geöffnet hat, ist es zu verdanken, dass dieses Buch bislang unveröffentlichtes Material aus erster Hand bietet und wertvolle neue Einblicke in Leben und Werk des Dichters und seiner Familie. Mit vielen Originalzitaten.

29.06.2024 17:00 Uhr

Parkbuchhandlung
Am Michaelshof 4B
53177 Bonn

Viva la vida! Frida Kahlo. Bildvortrag von Annette Seemann

Es gibt wohl keine weibliche Künstlerin des 20. Jahrhunderts, die derartig großes Interesse hervorruft, ja ikonischen Status hat wie die Mexikanerin Frida Kahlo (1907-1954). Die Biographie und Werkbetrachtung fußt auf den allerneuesten wissenschaftlichen Untersuchungen und erst in letzter Zeit an die Öffentlichkeit gelangten Dokumente. Weit davon entfernt, eine "naive" Malerin gewesen zu sein, war Frida Kahlo auch in der Kunstgeschichte Europas sehr bewandert, daneben war sie eine hervorragende Fotografin und international mit wichtigen Künstlern zahlreicher Gattungen befreundet oder bekannt. Im Vortrag entfaltet sich dem Publikum eine ganz neue Frida Kahlo.

19.07.2024 18:00 Uhr

Studio Otto
Hauptstr. 38
99706 Sondershausen