Franz Hessel: Schöne Berlinerinnen
Coverdownload
Leseprobe
ISBN:9783869151014
Preis:16,80 € [D]
ET:15.03.2015
Lieferbar:sofort
Format:12 x 19
Seiten:128
Einband:Halbleinen
Ausstattung:Fadenheftung

Schöne Berlinerinnen

Frauenporträts

Der vorliegende Band versammelt eine Auswahl der schönsten Frauenporträts des berühmten Flaneurs und Vertreters der modernen Metropolenliteratur.

Der vorliegende Band versammelt eine Auswahl der schönsten Frauenporträts des berühmten Flaneurs und Vertreters der modernen Metropolenliteratur. Wenn wir seine kleinen Prosastücke mit ihrer feinen Mischung aus Andeutung und Genauigkeit lesen – zum Beispiel sein hinreißendes Porträt über Marlene Dietrich –, so stoßen wir darin auf Passagen, »die fast von einer Frau geschrieben sein könnten.« (Kurt Tucholsky)
Franz Hessel (* 1880 Stettin, † 1941 Sanary-sur-Mer), deutscher Schriftsteller und Übersetzer, wurde wegen seiner jüdischen Abstammung von den Nationalsozialisten verfolgt. Die Dreiecksbeziehung zwischen ihm, seiner Ehefrau Helen und dem Schriftsteller Henri-Pierre Roché wurde durch FranÇois Truffauts Kultfilm Jules et Jim berühmt.
Manfred Flügge lebt als freier Autor in Berlin. Er verfasste Biografien von Heinrich Mann, Martha Feuchtwanger und anderen Emigranten. Er schrieb Flüchtiges Paradies und Gesprungene Liebe. Die wahre Geschichte zu »Jules und Jim«, außerdem Romane, Theaterstücke und Kindergeschichten.

Pressestimmen:

»"Schöne Berlinerinnen" ist ein wahres Schmökerbuch." Karsten Koblo, aus-erlesen.de

»Bei jedem Wiederlesen verliebt man sich neu in diese Prosa.« Manfred Flügge

»Die Texte des literarischen Flaneurs Franz Hessel über Schöne Berlinerinnen laden zum Vergleich mit heute ein.« Vogue